Freitag, 16. September 2011

Surfen, tauchen oder Uni?

Selamat melam!
Die erste Bilanz nach einer Woche Uni: uns geht's echt verdammt gut hier!
Wir haben Montag bis Mittwoch von 8 - 14 Uhr Uni, Donnerstag und manchmal auch Freitag gibt es Exkursionen zu vielen Orten auf der Insel.

In der Uni selbst haben wir Kurse wie Bahasa Indonesia, Marketing und südostasiatische Kultur und Wirtschaft. Am meisten Spaß macht echt der Sprachenunterricht - es ist einfach viel besser, sich verständigen zu können, und wenn es bisher nur ein "Apa kabah?" oder die Zahlen von 1 - 10 sind. Die Leute freuen sich, man fühlt sich besser verstanden und man bekommt beim Handeln evtl. doch den besseren Preis.
Die Uni an sich ist eher schmucklos und wir hocken zu fünfzigst in einem kleinen Raum, natürlich alle mit langer Hose und Hemd - wir sind ja hier in Indonesien!

Das Kuriose ist, dass wir uns hier früh per Fingerabdruck einloggen und abends ausloggen. Bei einer Anwesenheitspflicht von 75% muss man da schon bisschen aufpassen und sich dann zusätzlich auch noch in die stündlich umhergereichten Listen eintragen.

Nachdem wir diese Woche mit der Uni fertig waren, ging es gleich direkt an den Strand - das ist schon richtig toll. Gestern habe ich mich dann das erste mal seit zwei Jahren wieder auf ein Surfbrett gestellt und habe mich in die Wellen gestürzt. Das hat nach einigen Anfangsschwierigkeiten dann echt gut geklappt - ich habe einige Wellen gestanden und bin durchs Wasser geglitten.


 


Nach dem Tag am Strand bin ich heute um halb 6 aufgestanden und bin mit vielen anderen auf Exkursion zu einem Tauchterminal im Nordosten der Insel gefahren. 2,5 Stunden Fahrt über Holperstraßen, steile Berge hoch und wieder runter und als i-Tüpfelchen gab es einen atemberaubenden Blick über Reisfelder, das Meer und die Berge.

Blick zum Gunung Agung 

Das passiert dann mit LKWs die die Kurve nicht bekommen...

Im Ressort angekommen wurde uns zuerst ein bisschen was über die Anlage erzählt und dann durften wir mal eine Runde in den Korallen tauchen gehen. Das war richtig toll! Ganz viele bunte Fische und Korallen und das ganz nah! Das hat die Entscheidung, hier den Tauchschein zu machen, noch verstärkt. Das Ressort an sich ist auch super schön, alle Zimmer mit Meerblick und sehr hübsch eingerichtet.


Auf dem Rückweg ging es dann für uns noch in den Fledermaustempel Goa Lawah in Padang Bai. Dieser ist um eine Höhle gebaut, in der tausende Fledermäuse leben. Und zwei riesig große Schlangen! Wir wurden auch Augenzeuge, wie eine der Schlangen eine Fledermaus verspeiste.




  Nachdem wir uns mit unseren Sarongs den Tempel angeschaut hatten, fuhr uns unser Busfahrer wieder zurück nach Kuta, wo die Roller standen. Von dort aus  ging es dann im eher chaotischen Stil durch Kuta um den Abend bei einem leckeren Essen auf dem Nachtmarkt ausklingen zu lassen. Es war definitiv eine aufregende Woche, die am Wochenende mit weiteren Surftagen und einer großen Villa Party gebührend beendet wird :)

Kommentare:

  1. Hi Franzi,
    Dein Paradiesbericht wird ja immer spannender, ich hab ihn inzwischen schon 3x gelesen und freue mich immer wieder für Dich. Bleib weiter am Ball, pass auf die Schlangen und die Surflehrer auf und bereite die Insel für unser Kommen vor :-)))
    Liebe Grüße Pa - skype am Sonntag ???

    AntwortenLöschen